Paris & Henschel<br>AUS DER SAMMLUNG

Paris & Henschel
AUS DER SAMMLUNG

Ronald Paris und Hartmut Henschel
Ausstellungszeitraum: 16. September – 09. November 2017. Musik: Thilo Krigar (Cello)
Das Grußwort spricht Stadtverordneter  Thomas Neumann (CDU). Flyer zur Ausstellung

Ronald Paris
– 1933 in Sondershausen / Thüringen geboren
– Lehre als Glasmaler
– 1953 – 58 Studium der Wandmalerei an der  Hochschule für bildende und angewandte  Kunst in Berlin Weißensee
– 1963 – 68 Meisterschüler bei Otto Nagel  an der Akademie der Künste der DDR
– Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender
der Internationalen Grafikausstellung
Triennale INTERGRAFIK in Berlin
– Mitglied des Zentralvorstandes des  Verbandes Bildender Künstler der DDR, sowie Bezirksvorsitzender in Berlin
– 1993 – 99 Professur für Malerei an der  Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle

Hartmut Henschel
– 1942 in Berlin geboren
– 1960 Kunsthochschule Weißensee, Berlin
– 1962 Zwangsweiser Abbruch
– 1968-73 Mitglied des Grafikzentrum Pankow
– 1973-91 Leiter des Grafikzentums
– 1990 Mitgründer und Gesellschafter der Firma  „HawSad – Atelier für Werbung und Design”
– 1992 Rehabilitierung durch Bundesregierung
– 2005 Umzug nach Klein Fredenwalde
– 2007 Eröffnung der Galerie „haw”
Seit 1979 arbeitet er als freischaffender Künstler unter dem Synonym „haw“ und betreibt eine Galerie. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet Hartmut Henschel als Illustrator für wissenschaftliche Publikationen.

Die Sammlung des Kunstverein Templin e.V.
Der Kulturbund legte in der Zeit der DDR unter der Federführung von Karl Krüger eine umfangreiche Grafiksammlung in Templin (Altkreis Templin) an. Heute wird die Sammlung durch den Kunstverein Templin im Auftrag der Stadt Templin und des Kulturbundes betreut.
Neben der Sammlung des Kulturbundes hat der Kunstverein eine eigene Sammlung initiert und dokumentiert damit die zeitgenössische Kunst der Region heute. Die Verantwortung tragen hierfür unser Ehrenmitglied Bodo Neumüller und Vorstandsmitglied Nadine Liem. Ein Teil der Sammlung sind Schenkungen der Künstler der Region. Es werden Arbeiten im Rahmen der Ausstellungen angekauft.

Abbildungen:
Ronald Paris, Titel: „Kampf um Troja“, Jahr: 1983, Größe: 30 x 40 cm, Technik: Lithografie
Hartmut Henschel, Titel: „Promenade“, Jahr: 1979, Größe: 35 x 45 cm, Technik: Lithografie