Landschaften<br>in und um uns

Landschaften
in und um uns

Mittwoch, 18:45-21:45 Uhr, Matthias Schilling, Templin

„Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.“ (Galileo Galilei)
Mit Beginn des Semesters wollen wir die noch kühlen Tage in der VHS für das Studium der Landschaftsmalerei nutzen. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, gute Landschaftsdarstellungen mitzubringen.
„Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.“ (Charles Darwin)
Eigene Skizzen, Fotos und Entwürfe werden dazu dienen, das Motiv in eine Bildidee zu wandeln, und sind Ausgangspunkt dafür, eine eigene Bildsprache zu entwickeln. Die Farbe als Träger von Gefühlen, die Empfindungen aller Sinnesorgane gilt es in die Sprache der Farbe umzusetzen. Dies ist unser Feld der Arbeit. Dazu nutzen wir sowohl die Grundgesetzte als auch unsere subjektive Wahrnehmung der Farbe. In Kooperation mit dem Kunstverein Templin

Hier klicken zum Kurs und zur Anmeldung!