Kunstferienlager 2021
Alles Einfach oder was?

20. Juli – 31. Juli 2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Planungen für das Kunstferienlager haben im Januar bereits begonnen. Der Termin ist vom 20. – 31. Juli 2021. Das kommende Thema wird aktuell noch heiß diskutiert, schließlich haben wir schon fast 30 Themen in den vergangenen Jahren umgesetzt und wollen doch immer die aktuellsten Wünsche der Kinder aufnehmen. Wie immer erfahren die Kinder die aktuellsten News zum Thema mit dem Einladungsschreiben.

Zeitplan zum Ferienlager 2021:
Am 18. März beginnen die exklusive Anmeldung für die Kinder aus dem Kunstferienlager 2020. Am 1. April ist die Anmeldung für neue Kinder gestartet und nun bereits abgeschlossen. So ermöglichen wir allen Kindern denen das letzte Jahr gut gefallen hat und die neue Freundschaften vor Ort geschlossen haben, in diesem Jahr wieder dabei zu sein.

Wichtig: Neue Kinder dürfen am ersten Tag des Kunstferienlagers (20. Juli 2021) nicht älter als 12 Jahre sein. Die Anmeldung ist nun abgeschlossen.
Kontakt zum Team: kunstferienlager {at} kv-t.de

Was passiert bis zum Ferienlager?:
Am 17.01. hat das erste Treffen des Teams für das Kinderferienlager 2021 stattgefunden. Das Team trifft sich nun bis zum Juli monatlich für die Planung. Wie haben uns bei der Planung mit den Auswertungen der Kinder des letzten Jahres beschäftigt. Welche Themen wurden sich besonders oft gewünscht? Wie hängen diese zusammen? Welche Inhalte wollen wir vermitteln? Welche Kurse kann man dazu anbieten? Haben wir dazu Werkzeuge und Materialien? Wer kann sich mit welchen Fähigkeiten mit einbringen? Fragen über Fragen, die uns die nächsten Wochen und Monate bis zum Vortreffen beschäftigen werden.

Wann ist Generalprobe für das Team?
Das Team-Vortreffen findet im Juni statt. Das Team reist dann aus den unterschiedlichen Bundesländern und bspw. aus Norwegen nach Warthe, um vor Ort die wichtigsten Punkte zu finalisieren. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Teambildung und dem Ausprobieren der Kurse, Werkzeuge und Materialien. Da das Ferienlager vom Ehrenamt lebt, setzen jedes Jahr ein paar Teammitglieder aus (die Gründe sind vielfältug, bspw. Studium, Praktikum, Auslandssemester, Elternzeit, Job, etc.). Manche wissen erst kurz vorher in welchen Fächern die Prüfungsphasen wie gelegt werden und ob ihnen eine Teilnahme möglich ist. Gleichzeitig kommen zahlreiche neue dazu. Die Herausforderung liegt also darin, das große Wissen der Gehenden und die tollen Ideen der Kommenden optimal zu kombinieren.

Für die Älteren bedeutet dies, immer ein Stück Verantwortung an die die nächste Generation zu übergeben. Für die Jüngeren bedeutet dies, die Chance sich immer stärker mit einzubringen und der Rolle als Kind zu entwachsen. Oft wird dazu in Tandems gearbeitet, um die Fähigkeiten am Besten zu kombinieren. Das Kunstferienlager entwickelt sich, kein Jahr ist wie da davor, Kinder und Team nie nie zu 100% identisch und doch wird es immer spannend.

Wie kommt das?
Das lebende Konzept für das Kunstferienlager fußt auf dem Gedanken, Kindern Kunst, außerschulisches Wissen, Natur und Gemeinschaft in der Uckermark zu ermöglichen. Ehrenamtlich organisiert durch ein großes Team, welches sich lange kennt. Wer einmal als Kind dabei war, kommt oft wieder. Wer oft da war, wird häufig Teammitglied. Wer Teammitglied ist, bringt nicht nur seine Fähigkeiten mit ein, sondern auch die Erfahrungen aus zahlreichen Kunstferienlagern. Jede*r hat also einen ganz frischen und ganz alten Blick auf den Ort, die Themen, die Organisation und das Verständnis vom Kinderferienlager. Parallel kommen neue Einflüsse und Fähigkeiten dazu. Wer musizieren kann, bietet Kurse zu Instrumenten an, wer zeichnet, Ausflüge mit der Staffelei in die Natur, wer handwerklich begabt ist, die Bearbeitung von Materialien. Dabei findet der gesellschaftliche Diskurs auch im kleinen bei uns Wiederhall. Weniger Fleischkonsum, regional produziertes Essen, reduzierter Medienkonsum … sind einige Punkte die sich in unseren Aktivitäten vor Ort niederschlagen und von den Kindern kreativ umgesetzt werden.