ANITA SCHUBERT
Im Garten der Papiere

Eröffnung am 18. September 2021 um 15 Uhr / Begrüßung: Birgit Bader (GRÜNE)  Kreistagsabgeordnete Uckermark / Einführung: Matthias Schilling im Gespräch / Ausstellungszeitraum: 18.09.2021 bis 11.11.2021

Wir laden Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zur Ausstellungseröffnung am 18. September 2021 um 15 Uhr in die Galerie im Neuen Rathaus Templin ein.

„In dieser Ausstellung lade ich zu einem Besuch meiner Arbeiten aus Papier ein, die wir wie beim Gang durch einen Garten erleben können. Der Blick geht über Erde, Steine, Moos, Wasser. Viele Pflanzen, Büsche, Bäume, blühende Blumen füllen das Gelände. Gesichter tauchen auf, Menschen  und Tiere, auch Gespenster begegnen uns. Am Ende des Gartens weitet sich die Sicht, Landschaften öffnen sich. Bald senkt sich die Nacht herab. Am Material der Bilder, die entweder handgeschöpft sind oder die ich mit der Papierfaser male oder aus unterschiedlichsten Papieren collagiere, kann man ganz real die pflanzliche Materie erkennen und benennen: Baumwolle, Hanf, Rhabarber, Gras, Brennessel, Kozo, Papyrus, Holz.“ Anita Schubert 2020

Biografie
1937  Anita Schubert  in Breslau geboren
1958-61 Lehre als Damenmaßschneiderin in Magdeburg bei Heinz Bormann
1961-64 Studium an den Fachschulen für angewandte Kunst Magdeburg und Berlin
1971 Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR
1990 Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg/Vorpommern e. V. im BBK
lebt und arbeitet in der Region Neubrandenburg

Hauptarbeitsgebiete
Papier: Collagen, handgeschöpfte Papiere, Pulppainting
Objekte: Gewänder in Papier und Textil

Personalausstellungen und Beteiligungen
zahlreich im In-und Ausland


Durch diese Internetseite blättern: