Waldhauptstadt 2024 Templin

Templin ist die PEFC-Waldhauptstadt 2024. Über das Jahr sind zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen geplant. Daran beteiligt sich der Kunstverein mit einem Projekt zum Schulwald der Stephanus Stiftung.

Im Kunstverein Templin hat sich eine kleine Projektgruppe gefunden, die weitere Interessierte und Mitmachende sucht. Nutzen Sie gern folgende Mail und schreiben Sie uns.

Aktuelle Termine

27.01.2024
14 Uhr
Start in das Waldhauptstadt – Jahr 2024 für uns mit Förster Christian Hierdeis Treffen im Wald, im Stadtwald, ein Holz-Tipi bei Gandenitz
Gandenitzer Dorfstr. 10 um 14 Uhr vor Haus Hierdeis
12.02.2024
11 Uhr
Treffen Schulwald und Kunstverein
Waldraum der Waldhofschule im Gramhaus auf dem Waldhof um 11 Uhr
waldhofschule.de/waldprojekt
13.03.2024Pflanzen und Saat mit Schülern mit Schulförster Joachim Lange im Schulwald
21.03.20241. Pflanzaktion 2024
02.07.2024Fachtag Wald im Klimawandel
07.09.2024 Forstfest in der Hyparschale Templin
Nov.2. Pflanzaktion 2024

Seit 2007 hat die Stephanus Stiftung einen eigenen Schulwald. Er umfasst mit 700 ha ungefähr die Fläche eines halben Forstrevieres und ist weit mehr als ein grünes Klassenzimmer. Die Stadtverordnetenversammlung, die Stadtverwaltung und die Stephanus Stiftung haben sich mit diesem Modell auf eine neue, viel Vertrauen erfordernde Form der Zusammenarbeit eingelassen und stetig entwickelt. Mehr Informationen finden Sie unter https://waldhofschule.de/waldprojekt

Schon mehrfach haben Stadtförster Christian Hierdeis und Bürgermeister Detlef Tabbert (Linke) Pflanzaktionen gemeinsam mit der Bürgerschaft angeschoben. In Gandenitz sind so in den vergangenen Jahren rund 7.500 kleine Laubbäume in den Boden gekommen. Hierdeis erklärt: „Bäume wirken wie Heringe, wie kleine Anker an den großen Bäumen. Sie haben quasi den ganzen Raum mit Chlorophyll gefüllt und dieses Chlorophyll macht den Zuwachs aus und sorgt für diese Stabilität des Waldes.“ Hier waren Mitglieder des Kunstvereins mit dabei.

Der Kunstverein gratuliert der Stadt Templin zu dieser besonderen Auszeichnung herzlich und unterstützt die Projekte und Aktionen sehr gern. Für uns ist es ein ganz besonderer Grund zur Freude, denn es ist uns ein wichtiges Anliegen und Kern unserer Arbeit die künstlerische Arbeit mit der Auseinandersetzung mit und in der Natur zu verbinden. Das passiert in unseren Malkursen, die Prozesse rund um von Werden und Vergehen sind Teil der Arbeit der Kunstgruppen und in unseren Kunstferienlagern im Naturpark Uckermärkische Seen werden Projekte über viele Jahre nachhaltig mit den Partnern vor Ort realisiert.

Gemeinsame Kunstkalender der Gruppe FORMICA und des Kunstvereins
https://kunstverein-templin.de/kunstkalender-lebenswelten/

Ausstellungen des Kunstvereins Templin
https://kunstverein-templin.de/kategorie/galerie/

Projekte der Kulturellen Bildung und Umweltbildung
https://kunstverein-templin.de/kategorie/kunstferienlager/


Durch diese Internetseite blättern: